Wie man freiwillige Nachtgebete verrichtet - Teil 4

213 0

Gleichermaßen sollte der Muslim die Gewohnheit haben, die im Islâm empfohlenen Adhkâr zu rezitieren, wenn man aufwacht, wie das, was von Abû Huraira  möge Allah mit ihm zufrieden sein überliefert ist, dass nämlich der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Wenn jemand von euch aufwacht, sollte er sagen:  »Der Lobpreis gebührt Allâh, Der meine Seele wiederbelebt hat, meinem Körper Gesundheit gab und mir erlaubte, Seiner zu gedenken!«“ (At-Tirmidhî und An-Nasâî).

Von Ubâda ibn As-Sâmit  möge Allah mit ihm zufrieden sein ist überliefert, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Wer immer sich nachts umdreht und sagt »Lâ ilâha illâ Allâh wahdahû lâ sharîka lah, lahul-mulk wa lahul-hamd wa huwa ´ala kulli schai´in qadîr. Al-hamdulillâhi, subhân Allâh wa lâ ilâha illâ Allâh wa Allâhu akbar wa lâ haula wa lâ quwwâta illâ billâh: Es gibt nichts Verehrungswürdiges außer Allâh allein, ohne Partner. Ihm gebühren die Herrschaft und der Lobpreis, und Er ist aller Dinge fähig. Der Lobpreis gebührt Allâh, erhaben ist Allâh über jeden Makel. Es gibt nichts Verehrungswürdiges außer Allâh. Allâh ist Größer und es gibt weder Stärke noch Kraft außer mit Allâh!« und dann sagt »Allâhumma ighfir lî – O Allâh! Vergib mir!« oder irgendein anderes Bittgebet spricht, dem wird geantwortet, und wenn er die Gebetswaschung verrichtet und dann betet, dessen Gebet wird akzeptiert.“ (Al-Buchârî).

Imâm Ibn Battâl sagte: „Allâh der Allmächtige hat durch seinen Propheten  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken verheißen, dass wer auch immer von seinem Schlaf erwacht und Worte des Monotheismus ausspricht, sich Seiner Souveränität ergibt, Seinen Segen anerkennt, indem er Ihn mit »Subhân Allâh – Erhaben ist Allâh über jeden Makel« lobpreisend verherrlicht, sich Ihm ergibt, indem er »Allâhu akbar – Allâh ist größer« sagt) und seine absolute Abhängigkeit von Seiner Hilfe zugibt; und wenn er dann ein Bittgebet spricht, wird ihm geantwortet, und wenn er betet, wird sein Gebet angenommen. Jeder, der diesen Hadîth hört, sollte ihn in die Praxis umsetzen und das Beste daraus machen und seine Absicht aufrichtig für seinen Herrn, Allâh den Allmächtigen, fassen.“

Al-Barâ ibn Âzib  möge Allah mit ihm zufrieden sein sagte, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken , wenn er aufwachte,  die Spuren des Schlafes mit seiner Hand von seinem Gesicht wischte, dann zum Himmel sah und die letzten zehn Verse von Sûra Âl Imrân rezitierte, beginnend mit: „In der Schöpfung der Himmel und der Erde und in dem Unterschied  von Nacht und Tag liegen wahrlich Zeichen für diejenigen, die Verstand besitzen“ (Muslim). 

Imâm An-Nawawî ( Allah   erbarme sich seiner ) sagte: „Dies deutet darauf hin, dass es empfohlen ist, die Spuren des Schlafes von seinem Gesicht zu wischen und diese Verse zu rezitieren, wenn man aufwacht.“

Vor oder nach dem Mittag ein Nickerchen halten:

Von Anas  möge Allah mit ihm zufrieden sein ist überliefert, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Haltet einen Mittagsschlaf, weil die Teufel keinen Mittagsschlaf halten!“ (At-Tabarânî).

Ishâq ibn Abdullâh sagte: „Ein Nickerchen zu halten ist eine der Taten der guten Leute. Sie belebt das Herz wieder und hilft einem, die freiwilligen rituellen Gebete in der Nacht zu verrichten.“ Al-Hasan Al-Basri ( Allah   erbarme sich seiner ) ging zur Mittagshitze an einer Gruppe von Leuten auf dem Marktplatz vorbei und hörte Lärm, den sie machten. Er fragte: „Gehören diese Leute zu denen, die ein Nickerchen halten?´ Man antwortete ihm: „Nein!“ Er sagte: „Ich denke, ihre Nächte müssen schlecht sein!“

Übermäßiges Essen und Trinken meiden:

Zu viel zu essen und trinken gehört zu den zwei Haupthindernissen, die die Menschen davon abhalten, die freiwilligen Gebete in der Nacht zu verrichten. Von Al-Miqdâm ibn Ma´dî Karib  möge Allah mit ihm zufrieden sein ist überliefert, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Der Mensch füllt kein Behältnis schlimmer als seinen Magen. Es reichen dem Sohn Adams einige Bissen, um ihm genug Kraft zu geben, die er braucht. Wenn er seinen Magen füllen muss, dann soll er ein Drittel für das Essen lassen, ein Drittel für das Trinken und ein Drittel für die Luft!“ (At-Tirmidhî und Ibn Mâdscha).

Von Abû Dschuhaifa  möge Allah mit ihm zufrieden sein ist überliefert, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken zu einem Mann sagte, der in seiner Anwesenheit rülpste: „Hör auf mit deinem Rülpsen, weil die Menschen, die am meisten in diesem Leben essen, die Hungrigsten am Tag der Abrechnung sein werden!“ (Al-Hâkim).

Sufyân At-Thaurî ( Allah   erbarme sich seiner ) sagte: „Du solltest wenig essen, damit du fähig bist, freiwillige Gebete in der Nacht zu verrichten!“ Ma´qil ibn Habîb sah einige Leute viel essen und sagte: „Ich glaube nicht, dass unsere Gefährten das freiwillige Gebet in der Nacht verrichten wollen.“ Wahb ibn Munabbih sagte: „Es gibt keinen Menschen, der seinem Teufel lieber ist, als derjenige, der viel isst und schläft.“

Verwandte Artikel

Beliebte Artikel

Wege zum Paradies

Taqw ist der beste Proviant

Die beste Wegzehrung, womit sich die Menschen in diesem weltlichen Leben für ihr Treffen am Tag der Auferstehung ausstatten können, ist Taqwâ (Demütige Ehrfurcht gegenüber Allâh)...Weiter