450 Artikel

  • Das Gebet hat unser Leben verändert - Teil 4

    Das Gebet beweist uns, dass es eine Ursache für Versorgung“ ist: Allâh der Erhabene sagt: „Und befiehl deinen Angehörigen, das Gebet (zu verrichten), und sei beharrlich darin. Wir fordern keine Versorgung von dir; Wir versorgen dich. Und das (gute) Ende gehört der Gottesfurcht. Und sie sagen: »Wenn er uns doch.. Weiter

  • Das Gebet hat unser Leben verändert - Teil 3

    Diese Verbindung zwischen dem Gebet und der gesellschaftlichen Verbesserung sowie dem Kampf gegen Unmoralisches und Verfall, verkörpert im Verwerflichen und Schändlichen, garantiert die besten Ergebnisse bei der Verbesserung des Lebens der Gesellschaft und des Staates. Das Gebet erzieht die Seele: Somit werden die betende Person und die.. Weiter

  • Das Gebet hat unser Leben verändert - Teil 2

    Das Gebet erzieht uns zu Macht und Stärke: Die Niederwerfung vor Allâh ist ein hoher Rang und Erhabenheit, denn der Muslim darf sich nur vor Allâh erniedrigen und sich Ihm fügen. Aber wie oft fügt man sich den Neigungen und Begierden des Diesseits?! Wo sind denn nur unsere Macht und unser hoher Rang? Hat das Gebet in uns.. Weiter

  • Das Gebet hat unser Leben verändert - Teil 1

    Unser edler Herr hat uns eine der wichtigsten rituellen Handlungen vorgeschrieben, die das Geheimnis der Glückseligkeit der Gläubigen ist und den Muslimen Ruhe, innere Ausgeglichenheit, Nähe zum Allbarmherzigen und eine Bindung zum Herrn der Welten und Schöpfer der gesamten Schöpfung bietet. Sie ist ein immenser Schatz für.. Weiter

  • Amr ibn Murra - Derjenige mit dem wahrhaftigen Traumgesicht

    Amr ibn Murra Al-Dschuhanî (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war ein edler Prophetengefährte. Eines Tages in der vorislâmischen Zeit der Ignoranz zog Amr mit seinem Volk Banû Ghatafân zur Pilgerfahrt nach Makka. Als er in Makka war, träumte er von einem strahlenden Licht aus Richtung der Ka‘ba, das alles.. Weiter

  • Ibn Hazm - Teil 2

    Ein Gelehrter (Abû Abdullah Al Humaidî) sagte über Ibn Hazm: „Ibn Hazm meisterte Hadîth und Fiqh, er konnte die Regeln aus dem Qurân und der Sunna ableiten, er war in mehreren Wissensgebieten gut bewandert und er handelte nach seinem Wissen. In Klugheit, Gedächtniskraft, edler Art und Frömmigkeit haben wir.. Weiter

  • Ibn Hazm - Teil 1

    Mein Wunsch im Leben ist das Wissen, das ich unter den Leuten überall verbreite, und der Aufruf zu Qurân und Sunna, die die Menschen fast vergessen haben. O Faqîh (Gelehrter des islâmischen Rechts), dein Wunsch ist in Erfüllung gegangen, denn deine Gedanken und deine Bücher haben eine sehr hohe Stellung bei vielen.. Weiter

  • Uthmân ibn Math’űn - Der Erste, der auf dem Friedhof Al-Baqî begraben wurde

    Uthmân ibn Math’ûn (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war für seinen guten Charakter und seine Intelligenz bekannt. Er wurde in Makka geboren. Sein Vater war Math’ûn ibn Habîb ibn Wahb. Seine Mutter war Suchaila bint Al-Anbas. Man nannte ihn auch Abû As-Sâib. Er war der 14. Mann, der den Islâm.. Weiter

  • Die Nachtreise nach Jerusalem und der Aufstieg in die Himmelssphären

    Die Nachtreise nach Jerusalem und der Aufstieg in die Himmelssphären sind die Frucht der jahrelangen Geduld und Standhaftigkeit sowie die großzügige Gunstbezeigung Allahs des Herrn der Welten gegenüber Seinem edlen Gesandten Muhammad (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken), und zwar gemäß den.. Weiter

  • Abű Umâma Al-Bâhilî - Den Allâh gespeist und getränkt hat

    Als Abû Umâma Al-Bâhilî Sudaî ibn Adschlân (möge Allah mit ihm zufrieden sein) zum Islam übertrat, sandte ihn der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) zu seinem Stamm Bâhila, um sie zu Allâh dem Allmächtigen und Majestätischen einladend.. Weiter

  • Sâlim ibn Ma‘qil - Der mit der schönen Stimme

    Der edle Prophetengefährte Sâlim ibn Ma‘qil (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war in der vorislâmischen Zeit der Ignoranz ein Sklave von Abû Hudhaifa ibn Utba. Sie nahmen gemeinsam den Islâm an. Abû Hudhaifa adoptierte ihn und behandelte ihn wie seinen Sohn. Man nannte ihn Sâlim ibn Abû Hudhaifa... Weiter

  • Der Wahrhafte - Umair ibn Sa‘d

    Umair ibn Sa’d ibn Ubaid Al-Ansarî (möge Allah mit ihm zufrieden sein), der dem Gesandten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) den Treueid leistete, als er noch ein Junge war. Sein Vater ist der edle Gefährte Sa’d Al-Qâri (möge Allah mit ihm zufrieden sein). Seitdem Umair den Islâm.. Weiter

  • Amr ibn Ma‘d Yakrib - Reiter der Araber

    Der edle Prophetengefährte Abû Thaur Amr ibn Ma‘d Yakrib Az-Zubaidî (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war ein Dichter und Reiter. Er wurde durch seinen Mut und seine Reitkunst bekannt, bis er „Reiter der Araber“ genannt wurde. Er nahm an den Eroberungen von Großsyrien und dem Irak teil und fehlte nie in.. Weiter

  • Yűsuf ibn Taschfîn

    In der ersten Hälfte des fünften Jahrhunderts des islâmischen Mondkalenders versammelten sich einige Menschen im äußersten Maghreb (Tunesien, Algerien, Marokko, Libyen und Mauretanien) um einen Rechtsgelehrten namens Abdullâh ibn Yâsîn. Ihr Ziel war das Gebieten des Rechten und das Verbieten des Verwerflichen.. Weiter

  • Abdullâh ibn Abdullâh ibn Ubayy - Gegner der Heuchelei und der Heuchler

    Es handelt sich um Abdullâh ibn Abdullâh ibn Ubayy ibn Salûl (möge Allah mit ihm zufrieden sein). Er war einer der besten und vorzüglichsten Gefährten, nahm an der Schlacht von Badr und Uhud sowie an allen anderen Kriegszügen mit dem Gesandten Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen.. Weiter