53 Artikel

  • Zum Wohl unserer Umma schweigen - Teil 1

    Wir träumen oft von einer vollkommen vereinten Umma. Da dies einem momentan ein wenig weithergeholt erscheint, können wir einige Schritte in Richtung Vereinigung der Umma unternehmen. Ein einziger einfacher Hadîth kann wesentlich zur Vereinigung der Umma beitragen, da er unsere Beziehungen vor Feindseligkeit bewahrt. Dies stärkt.. Weiter

  • Zum Wohl unserer Umma schweigen - Teil 2

    Denkt daran, dass das Schweigen – de facto das Beherrschen unseres Zorns, wenn wir provoziert werden – von Allâh geliebt wird. Der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Wer seinen Zorn zu einem Zeitpunkt beherrscht, an dem er die Mittel hat, dementsprechend zu handeln, dessen Herz.. Weiter

  • Nichts ist jemals umsonst

    „Dies ist ja der Lohn für euch, und euer Bemühen wird gedankt sein.“ (Sûra 76:22). Misserfolg erfordert seinen Tribut vom Menschen: Dieses Gefühl des Versuchens und Versuchens, wieder und wieder, und trotzdem irgendwie niemals das zu erreichen, wo man hingelangen will. Oder manchmal erscheint einem eine Aufgabe einfach.. Weiter

  • Schweigen ist Gold

    In folgendem berühmten Hadîth, den wir alle schon einmal gehört haben, sagte der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken): „Wer tatsächlich an Allah und an den Jüngsten Tag glaubt, der soll Gutes sagen oder schweigen.“ (Al-Buchârî und Muslim). Wenn man einen Blick.. Weiter

  • Standhaftigkeit in Allâhs Religion

    Standhaftigkeit ist das Beschreiten des geraden Weges, was bedeutet, der Religion des rechten Verhaltens zu folgen, ohne von ihm nach rechts oder nach links abzuweichen. Sie umfasst die Verrichtung aller offensichtlichen und verborgenen guten Taten sowie das Unterlassen aller offensichtlichen und verborgenen schlechten Taten. Sie stellt den Mittelweg.. Weiter

  • 7 Tipps, wie man nach dem Morgengebet wach bleiben kann

    Nichts vernichtet Produktivität mehr, als erst um 10.00 Uhr aufzustehen, um in den Tag zu starten, oder gerade noch zeitig genug aufzuwachen, um sich nachlässig anzuziehen, zur Arbeit zu eilen, und dort außer Fassung und benebelt anzukommen. Dann versucht man seine Aufgabenliste abzuarbeiten, doch bevor man es bemerkt, ist es Zeit zum.. Weiter

  • Verlust eines Nahestehenden

    Wir sollten uns alle täglich an den Tod erinnern! Wir wissen nicht, ob heute unser letzter Tag im Diesseits sein wird. Allâh der Hocherhabene sagt: „Jede Seele wird den Tod kosten…“ (Sûra 29:57). Der Todeszeitpunkt ist für jeden festgesetzt und einzig Allâh der Hocherhabene weiß, wann wir unseren.. Weiter

  • Bescheidenheit

    Bescheidenheit: Eine Eigenschaft, die nur von Wenigen beherrscht, jedoch von Vielen beansprucht wird. Im Lebensabschnitt, in dem ein Mensch damit beginnt, sich sein erstes eigenes Bild über die Welt zu entwickeln und wie er in deren gigantische, komplexe Systeme passt, erfährt er eine Art Identitätskrise. Ich meine damit nicht die typische.. Weiter

  • 60 kurze Mahnworte von Ibn Al-Dschauzi – Teil 2

    60 kurze Mahnworte von Ibn Al-Dschauzi – Teil 2 31. Denkt über die Ergebnisse nach! Ein Weiser betrachtet diese sorgfältig. Wo ist die Erschöpfung desjenigen, der an den heißen Tagen fastete? Wo ist die Wonne der zügellosen Sündiger? Als ob sich dieser nicht anstrenge, der die Wonnen standhaft ausgehalten hat;.. Weiter

  • 60 kurze Mahnworte von Ibn Al-Dschauzi - Teil 1

    1. Meine Geschwister: Die Sünden beflecken die Herzen. Wenn also der Spiegel des Herzens schwarz wird, reflektiert er nicht das Gesicht der Rechtleitung. Wer den Schaden einer Sünde kennt, der fühlt die Reue. 2. O Sündiger, wo sind die fließenden Tränen? O Gefangener deiner Sünden, weine über deine vergangenen.. Weiter

  • Furcht vor Allâh ist das Motto der Gläubigen

    Eine der wichtigste Aufgaben, derentwegen der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) gesandt wurde, besteht darin die Seelen zu läutern und sie zu reinigen, wie Allâh der Hocherhabene sagt: „Er ist es, Der unter den Schriftunkundigen einen Gesandten von ihnen hat erstehen lassen, der ihnen Seine Zeichen.. Weiter

  • Eifersucht des Satans auf den anbetend Dienenden im rituellen Gebet

    Gewiss ist der Satan in höchstem Maße eifersüchtig auf den anbetend Dienenden, wenn dieser vor seinem Herrn steht. Deshalb versucht er ihn so gut er kann abzulenken, damit dieser getadelt anstatt gelobt wird, wenn er sich von seinem erhabenen Gebetsplatz erhebt… Ibn Al-Qayyim sagte: „Wenn der anbetend Dienende sich.. Weiter

  • Gründe das Bittgebet geheim zu halten

    Der Scheich des Islâm Ibn Taimiya erwähnte grandiose Worte hinsichtlich des Verbergens von Bittgebeten und des Unterlassens von Übertreibungen. Er nannte diesbezüglich zahlreiche Vorteile, zu denen folgende gehören: 1- Es stellt den höchsten Glaubenszustand dar, da der Bittende weiß, dass Allâh die verborgenen.. Weiter

  • Der ewige Feind

    Mu´âdh kam wie gewohnt zu seinem Treffen mit Scheich Yûsuf, um etwas Neues über den Islâm zu lernen. Scheich Yûsuf empfing ihn in aller Herzlichkeit. Sie setzten sich zusammen und Scheich Yûsuf begann mit den Worten: „Wie geht es dir, lieber Mu`âdh?“ Mu´âdh antwortete lächelnd:.. Weiter

  • Hinterlasse ein Zeichen! – Teil 1

    Viele Füße haben dieses Leben durchlaufen, sind dann vergangen und in Vergessenheit geraten. Manche unter ihnen haben sich verlaufen. Wenn du ihnen folgst, wirst du nichts erreichen, weil sie auf ihrem Weg ihr Ziel verloren haben. Andere wiederum haben deutliche Abdrücke und leuchtende Zeichen hinterlassen, die den Betrachter beeindrucken... Weiter